> Zurück

H1: Problemloser Sieg trotz Extrarunde

Rolf 16.11.2019

Das Herren 1 gewinnt das Heimspiel gegen Volley Schönenwerd mit 3:1. Mit dem sechsten Sieg im sechsten Meisterschaftsspiel verteidigen die Gelterkinder die Tabellenführung in ihrer 1.-Liga-Gruppe.

Am Ende ist es nur noch eine eher unbedeutende, wenn auch überflüssige und ärgerliche, Schwächephase, welche die Gastgeber den zweiten Satz gekostet hat. Fulminant sind sie in den zweiten Durchgang gestartet und führen bis zum Stand von 14:8 deutlich. Wie bereits im ersten Satz findet Schönenwerd kein Rezept gegen den Gelterkinder Druck in Service und Angriff und scheitert zudem regelmässig am starken Block der Oberbaselbieter.

Plötzlich schleichen sich dann jedoch Fehler ins Spiel der Heimmannschaft, mehrere Annahmen misslingen, die Services werden harmlos und den Angriffen mangelt die Konsequenz. Die Gäste wissen diese unverhoffte Chance zu nutzen: Sie gleichen das Spielgeschehen aus, zeigen in den entscheidenden Momenten Nervenstärke und sichern sich den zweiten Satz.

Einen Moment lang haben die Gelterkinder zu Beginn des dritten Durchgangs noch an diesem aus ihrer Sicht unnötigen Satzausgleich zu kauen. Sie geraten gleich mit 0:5 ins Hintertreffen, können aber bald ausgleichen. Ab Mitte des Satzes bekommen die Zuschauerinnen und Zuschauer wieder das einseitige Spiel zu sehen, wie sie es vom Beginn der Begegnung kennen. Insbesondere der eingewechselte Aussenangreifer Ramon Kasper sorgt zusammen mit Captain Tim Häfelfinger dafür, dass der Oberbaselbieter Angriff wieder effektiver wird. Auch mit dem Service können die Hausherren den Gästen wieder Probleme bereiten und dank hervorragendem Blockspiel lassen sie am Ende keine Fragen nach dem Sieger aufkommen.

So ärgert sich Trainer Matthias Buser nach dem Spiel zwar über den unnötigen Satzverlust und das auch für ihn unerklärliche Nachlassen seiner Mannschaft: "Gerade dass wir im Service derart abgebaut haben, hat dem Gegner wieder Luft gegeben." Buser darf sich aber damit trösten, dass seine Spieler bis auf eine schwache Phase die aus den vergangenen Spielen bekannten Stärken gezeigt haben. Zudem kann er sich auf ein breites und ausgeglichenes Kader verlassen, das es ihm erlaubt, seiner Mannschaft immer wieder Impulse von aussen zu geben.

Der VBC Gelterkinden bewahrt damit seine Ungeschlagenheit in der Meisterschaft und steht nach sechs Spielen an der Tabellenspitze. Kommendes Wochenende treten die Gelterkinder zum Auswärtsspiel in Malters an.

Matchtelegramm

VBC Gelterkinden – Volley Schönenwerd 3:1 (25:15, 25:27, 25:16, 25:9)

SH Hofmatt, Gelterkinden, 40 Zuschauer.

Schiedsrichter: M. Gründel / C. Grieder

Gelterkinden: Anello, Buser, Degen, Dettwiler, Gut, S. Häfelfinger, T. Häfelfinger, Y. Häfelfinger, Hêche, Heller, Hilber, Kasper, Quartenoud.