> Zurück

H1: Ausrufezeichen zum Saisonauftakt

Rolf 12.10.2019

Dank einer kompakten, ja dominanten Leistung gewinnt der VBC Gelterkinden sein Auftaktspiel gegen Volley Emmen-Nord klar und deutlich mit 3:0. Insbesondere im Service und im Block wissen die Gelterkinder zu gefallen.

Von der gewohnten Ungewissheit, wo man spielerisch stehe, hatte der Gelterkinder Trainer Matthias Buser vor dem ersten Spiel der neuen Saison noch gesprochen. Diese Ungewissheit verschwindet nach Anpfiff der Begegnung gegen Volley Emmen-Nord sehr rasch. Die Zuschauerinnen und Zuschauer sehen eine Heimmannschaft, die gegen den letztjährigen Gruppensieger aus der Innerschweiz nie Gefahr läuft, das Spielgeschehen aus der Hand zu geben.

Stark in Block und Service

Bei 6:6 im ersten Satz verschärfen die Oberbaselbieter zum ersten Mal das Tempo und ziehen auf 17:9 davon. Insbesondere der Block entwickelt sich nun zur grossen Stärke der Heimmannschaft, gegen die Emmen in der Folge über die gesamte Spieldauer kaum noch Lösungen findet.

Die Basis für das gute Block-Verteidigung-Spiel legen die Gelterkinder mit druckvollen Services. Insbesondere Mittelangreifer Heller und Kapitän Tim Häfelfinger glänzen mit ihren Aufschlagserien. Diese Dominanz des Heimteams führt dazu, dass der Gäste-Passeur grosse Mühe bekundet, seine Angreifer variabel und erfolgsversprechend einzusetzen. Die Innerschweizer wirken denn auch zunehmend ratlos und genervt.

Gelterkinder Zufriedenheit

Mitte des dritten Satzes gelingen Emmen noch einige schöne Punkte und bei Gelterkinden schleicht sich der eine oder andere unnötige Fehler ein. Da die Gastgeber auch in diesem Satz bereits mit 6:0 vorgelegt haben und in den wichtigen Momenten weiterhin konsequent agieren, ist der Sieg aber rasch Tatsache.

Bei Trainer Buser ist die anfängliche Ungewissheit der Zufriedenheit über die gute Leistung und das positive Resultat gewichen: "Besonders freut mich, dass wir im Blockspiel so überzeugend agiert haben. Darauf haben wir in der Saisonvorbereitung einen Schwerpunkt gelegt." Obwohl Emmen-Nord nicht ganz in der Zusammensetzung aus der vergangenen Saison angetreten ist, lässt der deutliche Sieg auf Gelterkinder Seite auf eine erfolgreiche Spielzeit hoffen. Weiter geht es für den VBC Gelterkinden am kommenden Samstag mit dem Auswärtsspiel beim VBC Sursee.

Matchtelegramm

VBC Gelterkinden – Volley Emmen-Nord 3:0 (25:17, 25:18, 25:14)

SH Hofmatt, Gelterkinden, 40 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Schiris: Y. Maddalena / K. Martinovic

Gelterkinden: Anthony, Flo, Dario, Raffi H., Eric, Steve, Tim, Yanick, Ramon, Tanguy. Es fehlten Raphi D. (Arbeit) und Lucien (Ferien).